Über die WöB

Auf der WöB finden öffentliche Beschaffungsstellen aller föderalen Ebenen Informationen und Instrumente zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung. Die Plattform wird kontinuierlich ausgebaut und mit weiteren Inhalten und Funktionen ergänzt.

Die Beschaffungskonferenz des Bundes (BKB) und die Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren (KBOB) bieten mit der WöB interessierten Personen aller föderalen Ebenen eine Plattform, die als Nachschlagewerk zu Fragen der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung dient. Damit fördert die WöB die harmonisierte Umsetzung des revidierten Beschaffungsrechts.

Bei der Entwicklung der WöB werden die BKB und die KBOB durch das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) und die Fachstelle ökologische öffentliche Beschaffung des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) unterstützt. Begleitet wird das Projekt von der BKB-Fachgruppe nachhaltige Beschaffung und der KBOB-Fachgruppe nachhaltiges Bauen.

Seit Anfang September 2020 ist die WöB in einer ersten Version online. Mit Blick auf das Inkrafttreten des revidierten Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen per 1. Januar 2021 wurden bis Ende 2020 Rückmeldungen von ersten Nutzenden eingepflegt.

Der Aufbau der WöB ist einfach gehalten: Über die Volltextsuche oder die Auswahl von Filtern erhalten Nutzende eine sortierte Ergebnisliste. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein WöB-Konto anzulegen. Damit können sie ihre Nutzung personalisieren und z.B. favorisierte Inhalte speichern. Weitere Personalisierungsfunktionen sind vorgesehen.

Mitwirkung

Verfügen Sie über Informationen oder Arbeitsmittel zu nachhaltiger öffentlicher Beschaffung? Dann lassen Sie uns diese zukommen und unterstützen Sie die WöB als zentrales Einstiegsportal für die öffentlichen Beschaffungsstellen von Bund, Kantonen und Gemeinden in der Schweiz. Ihre Rückmeldungen und Anregungen helfen uns, die Plattform weiter zur professionalisieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Schreiben Sie uns eine E-Mail an die Adresse info@woeb.swiss.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die Entwicklung der WöB informiert zu bleiben.

Hintergrund

Mit der Revision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) und der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB) wurden die Erlasse von Bund und Kantonen einander soweit möglich und sinnvoll angeglichen. Alle drei föderalen Ebenen sind sich einig, dass auch bei der Umsetzung der Erlasse eine Harmonisierung stattfinden soll. Die WöB als gemeinsame Wissens- und Informationsplattform von Bund, Kantonen und Gemeinden leistet dazu einen Beitrag und fördert die Bildung eines Netzwerks zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung.

Vision

Die WöB ist die zentrale Plattform und Anlaufstelle für alle Themen rund um öffentliche nachhaltige Beschaffung in der Schweiz.

Sie…

  • unterstützt Beschaffungsstellen auf allen föderalen Ebenen dabei, Nachhaltigkeit in ihrer täglichen Arbeit effizient, wirkungsorientiert und auf der Basis von technischen, wissenschaftlichen und rechtlichen Inhalten zu berücksichtigen.
  • bündelt das aktuelle Wissen und dient als zentrales Nachschlagewerk und Einstiegsportal für Fragen zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung.
  • stellt Informationen entweder direkt bereit oder verweist auf einschlägige Fundorte.
  • bietet den Nutzenden auf ihre Fragestellung zugeschnittene Informationseinheiten.
  • stellt Inhalte zu Beschaffungen innerhalb und ausserhalb des Staatsvertragsbereichs (WTO) zur Verfügung.
  • macht die Informationen auf Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar.
  • wird gepflegt und fortlaufend weiterentwickelt.
  • trägt zur harmonisierten Umsetzung des revidierten Beschaffungsrechts bei.
  • fördert die Bildung eines Netzwerks zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung.