Merk­blatt Per­so­nen­wa­gen und leich­te Nutz­fahr­zeu­ge (Tool­box Teil C)

Beschreibung zum Dokument


Dieses Merkblatt der Toolbox Nachhaltige Beschaffung Schweiz enthält konkrete Empfehlungen sowie Kriterien für eine nachhaltige Beschaffung von Fahrzeugen. Ausserdem bietet es einen Überblick über die ökologischen, sozialen und gesundheitlichen Aspekte dieser Produktkategorie.


Inhalt in Kürze:

Der Strassenverkehr ist in der Schweiz für ca. 30 Prozent des CO2-Ausstosses verantwortlich. Die durch die Mobilität verursachten Treibhausgasemissionen tragen massgeblich zum Klimawandel bei – mit potenziell katastrophalen Folgen. Der Schutz des Klimas ist global gesehen die grösste Umweltschutzaufgabe, auch die Schweiz ist davon nicht ausgenommen. Zudem ist durch den Verkehr jede siebte Person in der Schweiz übermässigem Lärm ausgesetzt. Dies führt zu Stress und gesundheitlich negativen Folgen.

Eine umweltbewusste individuelle Mobilität – insbesondere die Elektromobilität – trägt zur Senkung der CO2-, Schadstoff- und Lärmemissionen bei. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag an die globalen Klimaziele und trägt gleichzeitig zu einer Erhöhung der Lebensqualität in den Siedlungsgebieten bei. Allerdings geht der Rohstoffabbau für die Akkuherstellung nach wie vor mit grossen Belastungen für die Umwelt und die lokale Bevölkerung einher. Ein Fahrzeug soll daher nur gekauft werden, wenn es keine andere Alternative gibt.

Die wichtigsten Empfehlungen vor und beim Kauf:

  • Weniger ist mehr: Suffizienz ist die beste Nachhaltigkeit – je weniger Fahrten, desto besser für die Umwelt. Braucht es wirklich ein neues Fahrzeug oder gibt es flexiblere Lösungsansätze, welche die gewünschte Aufgabe erfüllen, wie beispielsweise Carsharing, Nutzung von ÖV, Miete, E-Bikes etc.?
  • Klären Sie den Einsatzweck und das Anwendungsprofil (Anzahl Fahrten, Distanzen etc.) der Nutzenden, um das geeignete Fahrzeug zu beschaffen.
  • Kaufen Sie keine übermotorisierten und überdimensionierten Fahrzeuge. Das wirkt sich auch positiv auf die Kosten aus.
  • Setzen Sie auf leichte Fahrzeuge mit fossilfreiem Antrieb.
  • Achten Sie nicht nur auf die Einkaufskosten, sondern auch die Vollkostenrechnung (TCO-Kosten). Da der reine Einkaufspreis von Elektrofahrzeugen höher sein kann, aber die Mehrkosten durch die niedrigeren Betriebs- und Wartungskosten kompensiert werden. Ebenfalls sollten die Kosten für mögliche Infrastruktur miteinbezogen werden.

Der Fahrzeugmarkt ist äusserst dynamisch und die technischen Fortschritte sind enorm. Informieren Sie sich deshalb vor einem Kauf über die neusten Entwicklungen:

  • Lieferwagen-Umweltliste und Auto-Umweltliste bewerten alle aktuellen Modelle
  • Topten zeigt jeweils die 10 besten Modelle der Umweltliste
  • Verbrauchskatalog schafft Übersicht über die Energieetikette

Weitere Informationen können dem Merkblatt entnommen werden.


Herunterladen
(PDF, 1.07 MB)

Informationen zum Dokument

  • Typ
    Dokument
  • Dateiformat
    PDF
  • Publizierende
    PUSCH – Praktischer Umweltschutz
  • Publikationsdatum
    14.09.2021
  • Letzte Änderung
    14.09.2021
  • Verfügbare Sprachen
    Deutsch / Französisch
  • Kontakt

    eva.hirsiger@pusch.ch

  • Webseite